Tantramassage - BErühre!


"Für mich bist Du ein wunderbares, einzigartiges Wesen.
Perfekt und genau richtig, so wie Du bist 
und genau da, wo Du jetzt stehst!"

Bettina Kneissle

Berührungen sind der Schlüssel zur Welt der Sinne und die Sprache des Körpers.

Mit Berührung beginnt die Wahrnehmung. Durch das Berühren des Körpers kann sich Vieles lösen und klären.

Achtsame Berührungen werden in unserem Alltag viel zu selten gelebt und praktiziert, obwohl sie zu den essenziellen und ursprünglichsten Bedürfnissen eines jeden Menschen zählen.

Im Kindesalter gehen wir diesem Bedürfnis nach Nähe und Berührung unbefangen nach.

Als Teil einer Zivilisation, welche die Bedeutung des Intellektes und des Äußeren betont, verlernen wir nach und nach, diesem natürlichen Impuls zu folgen.

Von unserem Körper erwarten wir Gesundheit und treiben ihn zu Höchstleistungen an. Wir erwarten, dass er sich uneingeschränkt in unseren Dienst stellt, aber selten fragen wir, was wir für ihn tun können. Dabei ist unser Körper unser Tempel, in dem unsere Seele wohnt. Geht es ihm nicht gut, läuft das Leben insgesamt nicht rund.

Bei dieser Massage darfst Du einfach DU SELBST SEIN. Du musst nichts erreichen - einfach nur Deinen Atem fließen lassen und dabei alle Gedanken und den Alltag loslassen. 

Bist Du bereit für eine Entdeckungsreise durch Deinen Körper hin zu Dir selbst?


"Das Hier und Jetzt und das Spontane sind von 
höchstem Wert - einfach nur natürlich sein, die 
Natur belassen. Sie nicht hindern, sie nicht verbiegen, 

sie nicht in eine Richtung lenken, in die sie nicht von 

selbst will - sich der Natur ergeben, mit ihr fließen. 

Nicht den Fluss antreiben, sondern mit ihm 

mitgehen, wohin er auch führt. 
Dieses Vertrauen ist für mich Tantramassage."
 

Bettina Kneissle

Die Tantramassage ist eine achtsame, respektvolle und sinnliche Ganzkörpermassage, welche Körper, Geist und Seele gleichermaßen berührt und verehrt und Dir eine Reise in Deine innere Welt ermöglicht. Im Wesentlichen ist diese Massage eine wunderschöne, sehr tiefe und nährende Erfahrung in einem besonders geschützten Raum, in dem Du Dich neu mit Dir selbst verbindest, Kraft tankst und Dich selbst erfährst. Bei der Massage wirst Du ganzheitlich berührt - von Kopf bis Fuß - entspannend, anregend, inspirierend.

Dieses Ritual ist ein Fest für Deine Sinne, welches Dir dabei hilft, Altes loszulassen, Anspannungen und Stress in neue Lebensenergie zu verwandeln.

Die fließenden, mal sanften, mal kräftigen, Berührungen mit hochwertigem, warmen Bio-Öl lassen Dich neue Kraft schöpfen, balancieren aus, was ins Ungleichgewicht geraten ist und bringen Dich in Deine Energie zurück, um danach gestärkt in den Alltag zurückzukehren. Vertrauen ist die Essenz meiner Arbeit. Jede Begegnung liegt mir sehr am Herzen! 

In der 5000 Jahre alten indischen tantrischen Philosophie wird die spirituelle Energie als Lebensprinzip verehrt. Die tantrische Massage ist die wohl intimste Form der Massage, bei der der ganze Körper, auch der Intimbereich, mit oder ohne Lingam*-massage beim Mann und Yoni*-massage bei der Frau, auf natürliche Weise berührt und massiert wird. 

Yoni*: Das weibliche Geschlecht hat im tantrischen den schönen Namen Yoni. Umgangssprachlich findet man kein vergleichbares Wort, das den weiblichen Intimbereich gebührend und respektvoll, ja würdigend, beschreiben kann. Das Wort Yoni stammt aus dem Sanskrit und kann mit "Ursprung" oder "Mutterschoß" übersetzt werden.

Die tantrische Yonimassage ehrt den weiblichen Schoß und das Frausein insgesamt und trägt zu seiner vollen Entfaltung bei. 

Lingam*: Phallus als Sinnbild Shivas, des indischen Gottes der Zeugungskraft.
Die Lingammassage aktiviert achtsam und bewusst auch die Reflexzonen des Lingams. Primär geht es bei diesen Berührungen nicht um die Erregung des Mannes – sie ist eingeladen und willkommen - nicht das Ziel. Es geht vielmehr darum, dem Empfänger ein Geschenk von Zuneigung und Nähe zu machen. Es geht um völlige Wertfreiheit.


Wie läuft eine Tantramassage ab?

Deine sinnliche Reise beginnt bereits bei der Begrüßung. Du kommst in meine wohltemperierten und liebevoll vorbereiteten Räume. Bei einer Tasse Tee oder Wasser geht es im Gespräch vor der Massage um Deine Erfahrungen, Vorstellungen, Wünsche und Bedenken. Dann kannst Du Dich Duschen und alles von Draußen hinter Dir lassen. Wir begegnen uns nun im Lunghi (indisches Tuch) und ich führe Dich in den Massageraum.

Die Massage beginnt mit einem Begrüßungsritual, dem Namasté (aus dem Sanskrit “Ich verbeuge mich vor dir”), bei dem ich Dich erst einmal Ankommen lasse. Es ist sinnvoll, während der Massage die Augen zu schließen, um Dein inneres Auge auf Deinen eigenen Körper zu lenken. Zu Anfang der Massage werden Deine Sinne geweckt, mit Tüchern, Federn und Düften und leiser Musik. Die sanften Berührungen lassen Dich aus Deinem Alltag immer mehr ankommen und entspannen. Dann beginnt die Ganzkörpermassage mit warmem Bio-Mandelöl. Jede Stelle Deines Körpers, von der Haarspitze bis zu den Füßen, massiere ich achtsam und liebevoll, mal sanft, mal kräftig. Dabei wird die Yoni oder der Lingam ganz natürlich und selbstverständlich mit einbezogen und berührt. Auf einer Welle zwischen Spannung und Entspannung führe ich Dich in Deine Wahrnehmung, ins Spüren. 

Übergangslos schließt sich auf Wunsch, je nach Vorerfahrung bzw. gebuchter Massagezeit eine Yonimassage oder die Lingammassage an. Mit intuitiven, achtsamen Berührungen werden die in Dir geweckten Energien in Deinem ganzen Körper verteilt. 

Am Ende der Massage wirst Du wieder mit Deinem Lunghi zugedeckt. Mit warmen Tüchern befreie ich Deine Hände und Füße liebevoll vom überschüssigen Öl. Du hast Zeit, um dem Erlebten nachzuspüren, Dich wahrzunehmen. Mit dem Namasté wird das Ritual wieder gemeinsam beendet. Wenn Du magst, kannst Du nochmal Duschen oder auch das Öl auf Deiner Haut belassen. Im Austausch nach der Massage hat alles Platz, was Du mir an dieser Stelle mitteilen möchtest.


Das Sexualchakra und das Herzchakra als die beiden Pole der Liebe, werden während der Massage immer wieder miteinander in Kontakt gebracht und miteinander verbunden. Damit die Herzensenergie in die Leidenschaft einfließt und die Kraft der ursprünglichen Sexualität in das Herz. Diese beiden Energien brauchen wir zu einem ganzheitlichen und erfüllten Leben.

Je nachdem, wie weit Du Dich auf diese Berührungen einlassen möchtest, vermag die Tantramassage auch Blockaden und Traumata aufzuspüren und zu lösen. 

Im ausführlichen Vorgespräch ist genügend Raum für Deine Anliegen, Erfahrungen, Wünsche, Bedenken und Grenzen.

 

Der Mann oder die Frau ist während der gesamten Massage in rein empfangender Haltung, das heißt, es finden keine gegenseitigen Berührungen statt. Genitale Berührung durch die Masseurin ist bei der Tantra-Massage keine sexuelle Handlung oder Dienstleistung, sondern Bestandteil von sexueller Selbsterfahrung und Entwicklung. 

 

"Man kann 
niemanden etwas lehren, 
man kann nur helfen, 
es in sich selbst zu finden." 
Galileo Galilei

"Auf dem Weg zu mir selbst kam ich zur Energie- und Körperarbeit und so auch vor fast acht Jahren zur Tantramassage und Frauenheilmassage. Es ist mein tiefster Wunsch, alle meine Erfahrungen an Menschen weiterzugeben, die ihr wahres SEIN ergründen möchten. Dazu lade ich Dich herzlich ein.

Ich bin zutiefst dankbar für diese "Arbeit", sie schenkt mir die Möglichkeit, meine Liebe und Hingabe auszudrücken. Das Vertrauen der Menschen, das Geschenk, das sich in ihnen zeigt, berührt mich zutiefst und ist wiederum das größte Geschenk an mich. 

Wenn Du Dich gerne in meine Hände begeben möchtest, kannst Du Dir sicher sein, dass ich Dir mit Respekt, Achtsamkeit und Absichtslosigkeit - und ganz bestimmt auch mit Leichtigkeit begegnen werde."

 

Willkommen ist jede Frau und jeder Mann. 

Erfahrung oder besondere Kenntnisse brauchst Du keine - nur Offenheit, Vorfreude und ein wenig Neugier.

Ein Massage-Termin bei mir umfasst Vorgespräch, Massage, Ruhezeit, Duschzeit und kurzes Nachgespräch
Du solltest Dir ca. 2,5 Stunden * einplanen für:

Vorgespräch - generell vor jeder Massage: 
  Hierbei geht es um Deine Anliegen, Erfahrungen, Wünsche und Bedenken. 
1,5 Stunden sind reine Massagezeit; das ist die Zeit, die der Körper braucht, um in einen tiefen
  Entspannungszustand zu kommen, in dem „Wunder“ geschehen können. 
  Gerne kannst Du auch eine längere Massagezeit buchen.
Ruhezeit & Nachspüren  
Nachgespräch: Hier findet all das Raum, was noch in Worte gefasst werden muss - Dankbarkeit,
  Berührt sein, neue Erfahrungen etc. 

Du kannst Dich auf die Begegnung vorbereiten, in dem Du nicht direkt aus dem Alltagstress zur Massage kommst und Dir auch im Anschluss daran noch ausreichend Zeit für Dich alleine nimmst, um der Wirkung der Massage nachzuspüren. 

Vor und/oder nach der Massage kannst Du Duschen. Bei mir erhältst Du frische Handtücher, Lunghi, Shampoo, Duschgel und Föhn. Ich möchte Dich bitten, vor der Massage kein Parfüm zu benutzen. 

* Wenn Du Dir etwas ganz Besonderes gönnen möchtest, genießt Du 2-3 Stunden Massagezeit, so dass Körper, Geist und Seele Raum und Zeit haben, sich auszudehnen. 

Bitte komme pünktlich zum Termin, aber auch nicht wesentlich früher.  

Seriosität und Achtsamkeit sind mir äußerst wichtig:

Deine Sinnlichkeit und Lust sind eingeladen und erwünscht. Jedoch bin ich kein Anbieter von erotischer Massage. Sexuelle Handlungen oder gegenseitige Interaktion sind daher ausgeschlossen.

Vereinbare Massagetermine bitte telefonisch oder schreibe mir vorab an info@liberatio.eu

Erfahrungen mit der 
Tantra-Massage

 

"Liebe Bettina, ich möchte mich noch einmal von ganzem Herzen für die unglaublich einfühlende Begegnung bedanken. In dem Gespräch vor der Massage habe ich mich gesehen gefühlt und Du warst für mich gleich sehr vertraut. Ich habe bei der Massage Raum und Zeit vergessen und die ständig kreisenden Gedanken hatten endlich einmal Pause. Diese vielen achtsamen Berührungen und auch `nur` das Gehalten werden, haben mich zu Tränen gerührt. Ich habe mich so geborgen gefühlt, wie ein Kind. Einige Traurigkeit in mir durfte gehen. Ich wünsche mir für jede Frau, dass sie so etwas erleben darf."

Sabine (Tantra-Massage)

 

"Hallo Bettina. Es ist schon über eine Woche her, dass ich bei Dir war ... und dieser innere Frieden, diese innere Ausgeglichenheit hält immer noch an. Leider sage ich im Alltag viel zu oft Danke, weil es der Anstand verlangt. Deshalb fühlt es sich einfach "zu wenig" an, wenn ich mich bei dir Bedanke. Du hast Dinge angesprochen (bewusst oder unbewusst), die mich beschäftigen / berühren. Von ganzem Herzen möchte ich mich bei dir bedanken. Ich freue mich schon auf ein erneutes Treffen. Herzlichen Gruß" 

Holger (Tantra-Massage)

 

"Liebe Bettina, ich wollte mich nochmal für die mega entspannende Tantramassage bedanken. Ich finde es faszinierend, wie man einem völlig fremden Menschen eine so körpernahe entspannende Massage geben kann. Gerne werde ich mich in nächster Zeit mal wieder für eine Auszeit bei Dir melden."

M., männlich (Tantra-Massage)

 

"Die Tantramassage war ein unglaubliches Erlebnis für mich. Ich kann das alles nicht in Worte fassen. Das muss man selbst erlebt haben. Danke, dass Du diesen vertrauensvollen Raum geschaffen hast und dass es Menschen wie Dich gibt, die so etwas in die Welt hinaus tragen."

T., männlich (Tantra-Massage)

 

"Endlich mal Stille und keine Gedanken im Kopf. Das Männchen, das da immer plappert, war irgendwann ruhig und hat nichts mehr gesagt."

Peter (Tantra-Massage)
 

"Liebe Bettina, ich möchte mich für das unglaubliche Erlebnis bedanken! Das Ganze hat in mir einen Denkprozess angeregt, der noch immer anhält. „Bewusstseinserweiternd“ klingt jetzt irgendwie nach Drogen… aber ich glaube tatsächlich, dass sich meine Wahrnehmung verändert hat."

T., männlich (Tantra-Massage)

 

"Ich habe mich sofort wohl gefühlt. Dein Massageraum ist sehr schön. Dass ich so tief entspannen kann, das kenne ich bisher nicht von anderen Massagen. Deine Musikauswahl war sehr stimmig. Danke!"

K., männlich (Tantra-Massage)

BEGEGNUNG • BERÜHRUNG • BEWUSSTSEIN

Bettina Kneissle
E-Mail: info@liberatio.eu